FANDOM


Buchkuchen Banner


Für den Fantasy Food Fight 2014 haben wir spontan doch noch was gefunden: den Buchkuchen.

Der Buchkuchen - auch bekannt als Bibeltorte - ist die perfekte Idee für feierliche Anlässe jeder Art. Er eignet sich gut für größere Gruppen, man kann ihn jedoch auch allein essen, wenn man Hunger hat.

Bei der Produktion sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es mit einem Tribute-von-Panem-Kuchen oder einer Warrior-Cats-Torte? Zum Rezept


Unser Buchkuchen hat das Sechzehntelfinale mit nur acht Punkten Rückstand zu unserem Gegner,
dem Menschenfleisch, leider nicht überstanden.

Nächstes Jahr werden wir es nochmal versuchen und hoffentlich ein Stück weiter kommen!



Zu den Ergebnissen

Zutaten für 12 Personen

220 g Zucker
Eigelb
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
ca. 130 g Mehl
1400 g Schlagsahne
100 g Zucker
200 g Zartbitterschokolade
400 g Marzipan-Rohmasse
200 g Puderzucker
Lebensmittelfarbe
Kakaopulver
Zartbitter-Kuvertüre

Das Rezept:

Zu Beginn erhitze man kurz zwei Becher Sahne und löse 200g Schokolade darin auf. Man stelle das Gemisch über Nacht an einen kalten Ort, wie den Nord- oder Südpol, oder wenn vorhanden, in einen Kühlschrank. Nun schlage man die Eiweiße steif und lasse den Zucker dazurieseln. Man ziehe die Eigelbe unter, siebe das Mehl, gemischt mit dem Puddingpulver in den Eischnee und verrührt alles mit einem (Schnee)besen. Danach verteile den Teig auf einem Blech, und schiebt dieses in den bereits vorgeheizten Ofen. (Ober- Unterhitze 200°C, Heißluft 180°C, Gas Stufe 4).  Wenn der Biskuitboden ausgekühlt ist, durchtrenne man ihn mit einem Degen o. ä. einmal in der Mitte. Ratsam ist dabei, den Boden schon am Vortag gebacken zu haben. Wichtig ist, vom oberen Boden links und rechts einen schmalen Streifen abzuschneiden.

Für die Füllung schlage man die restliche Sahne mit dem Zucker steif. Genau so schlage man auch die inzwischen abgekühlte Schokocreme auf, damit sie besonders cremig wird. Dann ziehe man die Schokocreme unter die geschlagene Sahne und mischt das ganze gut durcheinander. Gut die Hälfte der Schokoladensahne verteile man auf dem unteren Biskuitboden. Die beiden schrägen Streifen des oberen Bodens bette man ca. 10 cm vom Rand entfernt behutsam in Sahnecreme ein. Darauf lege man den zweiten Boden und drücke ihn in "Buchform" fest.

Nun verhülle man den ganzen Buchkuchen in einem Mantel aus Sahnecreme. Den Rand verziere man mit dem groben Kamm eines Garnierspachtels, und streue etwas Kakaopulver darauf. Das Marzipan verknete man mit Puderzucker und rolle die Masse zwischen zwei Pergament- oder Backpapierbögen aus. Man schneide die schneide die Schicht auf die Torte zu und bedecke diese damit. Wichtig: Die Marzipandecke lege man am selben Tage auf, an dem der Buchkuchen verzehrt werden soll, sonst löst die feuchte Sahne die Marzipanschicht auf. 

Man verziere nun die Oberseite (oder, wenn gewollt, auch die Unterseite) der Torte nach Belieben mit Kakao, Kuvertüre und Marzipan.

Guten Appetit!