FANDOM


Leipziger Buchmesse 2016 Banner

Die Leipziger Buchmesse steht vom 17. bis zum 20. März 2016 vor der Tür und mit ihr werden 2200 Aussteller und 3000 Autoren erwartet. Die Leipziger Messe ist neben der Frankfurter Buchmesse einer der größten Buchmessen Deutschlands und so pilgerten im Jahr 2015 ca. 250.000 Besucher in die Stadt in Sachsen.

Wie auch die letzten Jahre haben die Veranstalter einiges an Programm auf die Beine gestellt, das ich hier kurz vorstellen möchte.

Bücher, Bücher, Bücher

Frohburg Guntram Vesper
Zuhause kann überall sein Cover

Hauptthema dieser Buchmesse war der Leipziger Buchpreis, den Guntram Vesper mit seinem Buch "Frohburg" abstauben konnte. Es beschreibt das Leben des 75-jährigen wie er in der Kleinstadt Frohburg in Sachsen aufgewachsen ist und dabei seine Erzählungen mit geschichtlichen Hintergründen zu Krieg und Nachkrieg, Kultur und Politik ausschmückt.

Doch das ist nicht der einzige Preis, der auf der Messe verliehen wird. Der Leipziger Lesekompass, der Kinderbücher von zwei bis sechzehn Jahren in den Fokus stellt, hat dieses Jahr wieder etliche, sehr gute Bücher aufgestellt. Auch hier ist das große, heißdisskutierte Thema zu Flüchtlingen, Zuwanderung und Eingliederung in die Gesellschaft präsent, denn viele der Werke behandeln die Begriffe und machen sie als Kinderbücher für die jüngere Generation verständlicher. So auch das Buch "Zuhause kann überall sein" von Irena Kobald, "Mein Freund Salim" von Utycha Marmon oder "Vielleicht dürfen wir bleiben" von Ingeborg Kringeland Hald.

Des Weiteren stehen jungen Autoren und Besucher der Messe viele Vorträge am Wochenende zur Verfügung. So auch zahlreiche Diskussionsrunden über Social Media, denn der Markt der E-Books wird größer und die Plattformen wie Twitter oder Facebook bieten Autoren eine breitflächige Möglichkeit für ihre Werke zu Werben und mit den Fans in Verbindung zu treten. Meets & Greets mit Autoren und ihren Fans und auch kleine Mini-Schreibkurse für Newcomer in der Welt der Autoren sind geplant.

Wie bekommt man einen Fuß in die Verlagstür? (Samstags 13:00 - 14:00; Halle 4, Stand E500) Was muss ich als Autor wegen des Urheberrecht mir im Klaren sein? (Samstags 11:00 - 11:30; Halle 5, Stand C504) Oder wie können Blogger Autoren unterstützen? (Sonntag: 11:00 - 16:30; CCL Vortragsraum 10) Das alles sind weitere Themen, die in Kleingruppen diskutiert und vorgetragen werden und auch für Besucher, die nicht unbedingt in dem Bereich fachlich auf dem neusten Stand sind, interessant sein können.

Weiteres Fachprogramm findet ihr hier auf der offiziellen Webseite der Leipziger Buchmesse.

Mangas und Animes wo das Auge nur hinreicht

Merry Nightmare Leipziger Buchmesse Vorstellung

Seit drei Jahren steht Halle 1 während der Leipziger Buchmesse den Animes, Mangas und Comics zur Verfügung. Fans können sich beim Kauf von ihres Graphic Novels und DVD-Boxen, Zeichnungen in ihr Conhon und der Jagd nach heiß begehrten Autogrammen austoben.

Neben den Ständen für Merchandise und Publishern sind aber auch zahlreiche Stars wie Ken Akamatsu (Bekannt durch das Manga Love Hina), Elena Casagrande (Comiczeichnerin der Doctor Who- oder Avengers-Comics) oder Moe Yukimaru (Bekannt durch den Manga Hiyokoi) anwesend.

Wie auch auf der gesamten Buchmesse finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt. Vielleicht versucht ihr mal ein Blick in die spannenden Yu-Gi-Oh Turniere (10:00 - 18:00 auf der Sammelkarten Spielfläche) zu werfen, wie sich eine Rüstung im Bereich Cosplay (12:15 - 13:15 Workshopraum 2) herstellen lässt, in japanischen Teezeremonien zu schwelgen (15:00-16:00 Workshopraum 1) oder wie wäre es die Simpsons mal auf Sächsisch als Comic (11:15 - 12:00 Große Bühne) zu lesen?

Von Japanisch lernen für Anfänger bis hin zu Vorentscheidung der European Cosplay Gathering (Webseite) ist alles dabei und wer eine Pause braucht kann sich in das Maid Caffee setzen und den eher meditativen Bogenschützen des Kyūdō zusehen.


Alles Weitere zu dem Thema findet ihr unter der offiziellen Webseite und dem Programmheftchen zur Convention.