Fandom

Lieblingsbücher Wiki

Dibs

820Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Infos

Autoren Virginia M. Axline, Rosemarie Soenderop
Themen Spieltherapie, Psychotherapie, Psychoanalyse, Kinder- und Jugendpsychologie, soziale Isolation
Genres Drama, Tatsachenbericht, Biografie
Buchreihe Dieses Buch gehört keiner Reihe an

Ausgaben & Preise

Paperback € 7,95 bei Knaur

Mehr

Mindestalter
(laut Verlag)
Keine Altersangabe
Auszeichnungen
Erscheinungsjahr in Deutschland 1975

Willkommen im BuchPorträt des Buches „Dibs“ von Virginia M. Axline und Rosemarie Soenderop. Hier findest du Fakten, Handlungsinfos, Bewertungen, Meinungen, Leseproben, Hintergrundinfos und mehr.


Bewertung

  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  


Klappentext

Dibs ist ein kleiner Junge ohne Kontakt zur Außenwelt. Bis zu seinem fünften Lebensjahr bleibt er eingesperrt in sein seelisches Gefängnis. Doch dann geschieht das Unerwartete: Kinderpsychologin Virginia M. Axline gewinnt das Vertrauen des Jungen und hilft ihm, seine inneren Barrieren zu überwinden. Wie ihr das gelang, davon erzählt dieses berührende Buch.

Pressestimmen

»Es ist nahezu unmöglich, Dibs aus der Hand zu legen, ehe man diese packende Geschichte zu Ende erlebt hat. Sie ist eine leise Liebesgeschichte voller Menschlichkeit.«
Die Zeit  



Handlung

Eigentlich hatten sie alles: Sie sind beide gebildet, haben gute Jobs. Doch dann merkt sie, dass sie schwanger ist. Das Kind, das sie bekommt, stellt ihr Leben auf den Kopf: Sie kann nicht mehr arbeiten, fühlt sich nicht mehr als Mutter. Das Kind erscheint ihr mehr und mehr als zurückgeblieben und dazu auch hinderlich. Sie gibt ihm die Schuld daran, ihr Leben ruiniert zu haben.

Dibs Lehrerinnen können mit dem schweigsamen, teilnahmslosen und teilweise auch aggressiven Kind wenig anfangen, und seine Mitschüler mit ihm ebenso wenig. So schaffen sie es nicht, Dibs in die Klasse zu integrieren; er sitzt oft am Rande und scheint tief in sich selbst versunken. Doch seine Lehrerinnen glauben fest daran, dass Dibs zuhört und versteht. Sie können sich nicht von dem Gedanken trennen, dass Dibs entgegen aller äußeren Anzeichen intelligent und aufgeweckt ist.

So bitten sie Virginia M. Axline, die Dibs nur Miss A nennt, darum, für sie herauszufinden, ob diese Meinung nur Wunschdenken oder eine Tatsache ist. Die Therapeutin beginnt also eine Spieltherapie mit Dibs und nach langer Zeit beginnt das Kind, sich zu öffnen...

»Ich komme nächsten Donnerstag wieder und fülle mich wieder mit Glück.«

Inhaltsbewertung

Weitere Infos

Übersetzung
ISBN 9783426781104
Anzahl der Seiten 239
Aktuelle Auflage 2. Auflage

Originalausgabe

Erscheinungsjahr der Originalausgabe 1964
Erscheinungsland der Originalausgabe USA
Titel der Originalausgabe Dibs. In Search Of Self
Verlag der Originalausgabe

Deine Meinung

Umfragen
  •  Wie findest du...?
  •  Altersempfehlung
Kommentarfeld

Wenn du „Dibs“ schon gelesen hast, ist hier deine Meinung gefragt. Nimm an den zahlreichen Umfragen teil, veröffentliche deine Meinung im Kommentarfeld dieser Seite, diskutiere mit anderen im Forum und vergiss nicht, oben dem Buch Sterne zu geben. Gerne kannst du auch eine ausführlichere Rezension schreiben.

Umfragen

Wie findest du...?

Wie findest du „Dibs“?
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 

Bisher haben 0 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 15. Mai 2016 um 00:33 erstellt.
Welche Eigenschaft trifft deiner Meinung nach am meisten auf „Dibs“ zu?
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 

Bisher haben 0 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 15. Mai 2016 um 00:33 erstellt.

Altersempfehlung

Ab wie viel Jahren würdest du „Dibs“ empfehlen?
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 

Bisher haben 0 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 15. Mai 2016 um 00:33 erstellt.

Rezensionen

Schreibe die erste Rezension zu „Dibs“! Rezension schreiben

Hintergründe

Dr. Virginia Axline ist anerkannte Pädagogin und Kinderpsychologin und hat ihre eigene Praxis in New York. Sie schrieb aufgrund jahrelanger Forschungsarbeiten das vorliegende Buch, das als maßgebendes Werk über Spieltherapie gilt.

Axlines Konzept der Spieltherapie basiert auf dem Konzept von Carl Rogers und dem der Klientenzentrierte Psychotherapie. In den USA wurde lange Zeit die non-direktive Variante praktiziert, wie sie im Buch dargestellt: Das Kind steht im Mittelpunkt, der Therapeut gibt sich passiv, signalisiert lediglich, dass er zuhört und versteht. In anderen Varianten steigen Therapeuten auch in das Spiel mit ein und wenden psychotherapeutische Methoden in diesem Prozess aktiv an.

Der deutschen Fassung wurde für eine Ausgabe der Untertitel "Ein autistisches Kind befreit sich aus seinem seelischen Gefängnis" hinzugefügt, der in der aktuellen Auflage "Ein kleiner Junge befreit sich aus seinem seelischen Gefängnis" geändert wurde, da Axline nie von Autismus in ihrem Buch sprach und auch viele anzweifeln, dass es sich bei dem Charakter Dibs um einen Autisten handelt.


Mehr zum Buch „Dibs“

Wiki-Navigation

HauptseiteMitmachenMehr BuchPorträtsBuch des MonatsForum
Folge uns auf: TwitterFacebookGoogle+

Informationen zu diesem BuchPorträt

Dieses BuchPorträt wurde erstellt von: Agent Zuri Über mich Nachrichtenseite Ankündigungen 01:34, 15. Mai 2016 (UTC)



Dich stört etwas an diesem BuchPorträt?


Ideen, Vorschläge, Meinungen, Kritik & Lob zu allen BuchPorträts allgemein kannst du gerne im dafür vorgesehenen Forum hinterlassen.

Wir freuen uns auch, wenn du selbst ein BuchPorträt erstellen willst.

Bei Fragen stehen wir dir jederzeit zu Verfügung.
,
,,,,
,,

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Andere Wikis & mehr...

Zufälliges Wiki