Fandom

Lieblingsbücher Wiki

Farm der Tiere

830Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen


Infos

Farm der Tiere.jpg
Autor George Orwell
Thema [Thema ergänzen]
Genres Klassiker, Dystopie
Buchreihe Dieses Buch gehört keiner Reihe an

Ausgaben & Preise

€ 8,90 bei Diogenes

Mehr

Mindestalter
(laut Verlag)
Keine Altersangabe
Auszeichnungen Hugo Award 1996
Erscheinungsjahr in Deutschland 1946

Willkommen im BuchPorträt des Buches „Farm der Tiere“ von George Orwell. Hier findest du Fakten, Handlungsinfos, Bewertungen, Meinungen, Leseproben, Hintergrundinfos und mehr.


Bewertung

  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  
  • Stern gelb.png
  •  


Klappentext

»Dem Roman liegt die Überzeugung zugrund, dass alle Revolutionen letzten Endes nur ein Verschiebung im Kaleidoskop der Macht herbeiführen, dass die Grundstruktur der Gesellschaft aber immer die Gleiche bleibe. Dieser Pessimismus zeigt, dass die Farm der Tiere mehr ist als nur eine Satire auf die kommunistische Revolution in Sowjetrussland. Die Satire zielt nicht nur auf den einmaligen historischen Tatbestand. sondern auf jede Revolution überhaupt, deren Ursachen und Antriebe, deren Versagen und endliche Verkehrung ins Gegenteil Orwell an einem animalischen Staatswesen demonstriert«
Kindlers Literatur Lexikon

»Seit Gullivers Reisen ist keine Parabel geschrieben worden, die es an Tiefe und beißendem Spott mit der Farm der Tiere aufnehmen kann.«
Arthur Koestler

»Die Details der Geschichte wollten mir ziemlich lange nicht in den Sinn kommen; bis ich eines Tages einen kleinen Jungen sah, vielleicht zehn Jahre alt, der ein riesiges Zugpferd einen schmalen Pfad entlang lenkte und es, jedes Mal wenn es sich abzuwenden versuchte, peitschte. Es kam mir zum Bewusstsein, dass, wenn solche Tiere sich ihrer Kraft nur bewusst würden, wir keine Macht über sie hätten und dass die Menschen die Tiere in ziemlich derselben Weise ausbeuten wie die Reichen das Proletariat.«
George Orwell

Pressestimmen

»George Orwell, Prophet der Schreckenswelt von 1984, vielzitierter Autor auch der grimmigen Fabel Farm der Tiere, ist heute der meistgelesene englische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Und mit später Bewunderung wird inzwischen auch jener einst so mißachtete, jener andere Orwell zur Kenntnis genommen, der in Romanen, Reportagen und vielen Essays Zeugnis ablegt von seiner Zeit, von den Dreißigern und Vierzigern, in denen sich Europas Gesicht verändert hat.«
Der Spiegel  
»Orwell legt wie mit einem Seziermesser die Mechanismen einer Revolution und die Ursachen, die unweigerlich zu deren Versagen führen, an den Tag.«
Neue Zürcher Zeitung  
»Das ist eine der großen Satiren der Weltliteratur und ein Text, der als Parabel über die Diktatur und politische Vergewaltigung gelesen werden kann. Künstler finden damit außerdem eine ideale Vorlage vor, die sie mit Witz und Phantasie illustrieren können. Friedrich Karl Waechter machte sich ein Vergnügen daraus, sich zu einzelnen Szenen böse-witzige Zeichnungen einfallen zu lassen. Und wenn uns manchmal der kalte Schauer überfällt, ist das Absicht.«
Salzburger Nachrichten  


Handlung

Der Roman schildert die Entwicklung der Sowjetunion von der Oktoberrevolution hin zum Stalinismus sowie auch den Marxismus anhand einer Parabel die durch Tiere veranschaulicht wird.

Der Bauer Jones, der zu viel Alkohol trinkt, vernachlässigt seine Farm, die „Herren-Farm" und die Tiere. Da sie mit den Bedingungen nicht zu frieden sind und ständig ausgebeutet werden, beschließt der preisgekrönte Eber Old Major eine Versammlung aller Tiere einzuberufen. Old Major erklärt den Tieren seinen Traum von einem besseren, gerechteren Leben für alle und dass sie gegen die Menschen kämpfen müssen. Er lehrt sie das Lied die "Tiere Englands".

Nachdem Tod Old Majors geht alles seinen gewohnten Gang. Die unzufriedenen Tiere bereiten unter der Führung der Schweine Schneeball und Napoleon schließlich eine Revolution gegen Jones vor, in dem sie die Futterkammer aufbrechen. Jones sieht dies nicht ein, jedoch gelingt es ihnen Jones von der Farm zu verjagen.

Die Tiere führen die Farm nun selbst und arbeiten hart, haben dafür aber viel mehr für sich selbst. Außerdem stellen sie sieben Regeln auf an die sich alle zu halten haben. Die wichtigsten Regeln sind, dass "Alles, was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund." ist und "Alle Tiere sind gleich." Für alle Tiere sollen die gleichen Regeln gelten und so sollen sie auch Lesen und Schreiben lernen. Doch die Schweine beginnen, von der vereinbarten Regeln abzurücken. Sie wohnen im Herrenhaus und schlafen in Betten.

Schneeball, der den Bau einer Windmühle vorschlägt, wird schließlich vom eifersüchtigen Napoleon durch die von ihm abgerichteten Hund vertrieben. Nun stellt er die Regeln auf. So müssen die Tiere durch die klägliche Ernte hungern und noch härter am Bau der Windmühle arbeiten. Besonders eifrig ist Boxer, dass mächtige Zugpferd, welches die meiste Arbeit übernimmt.

Schäden wie Unwetter, welches einen Teil der Windmühle zerstört und andere Dinge, hängt Napoleon Schneeball an und erklärt ihn zum Feind. Auch wird das Lied "Tiere von England" von Quieckschnauz, Napoleons Helfer, abgeschaft. Außerdem lassen sie einer nach der anderen gemeinsam aufgestellten Regeln ändern.

Die Schweine beginnen langsam ihren Status auszubauen, sie wollen Bier trinken, kleiden sich ein, während der Rest ständig arbeitet außer im Schlaf. Als sich Boxer verletzt wird er schließlich zum Abdecker gebracht, damit sich die Schweine weiteren Whisky besorgen können. Als Jahre vergehen, beginnen die Schweine sogar auf zwei Beinen zulaufen. So ändern sie auch die letzte Regel "Alle Tiere sind gleich, doch manche sind gleicher als andere". Als sich Napoleon mit den Nachbarfarmern trifft wird der Streit begraben und man sieht die Veränderung.

Inhaltsbewertung

Weitere Infos

Übersetzung Michael Walter
ISBN 978-3-257-20118-5
Anzahl der Seiten 160
Aktuelle Auflage 43. Auflage

Originalausgabe

Erscheinungsjahr der Originalausgabe 1945
Erscheinungsland der Originalausgabe Großbritannien
Titel der Originalausgabe Animal Farm: A Fairy Story
Verlag der Originalausgabe

Deine Meinung

Umfragen
  •  Wie findest du...?
  •  Altersempfehlung
Kommentarfeld

Wenn du „Farm der Tiere“ schon gelesen hast, ist hier deine Meinung gefragt. Nimm an den zahlreichen Umfragen teil, veröffentliche deine Meinung im Kommentarfeld dieser Seite, diskutiere mit anderen im Forum und vergiss nicht, oben dem Buch Sterne zu geben. Gerne kannst du auch eine ausführlichere Rezension schreiben.

Umfragen

Wie findest du...?

Wie findest du „Farm der Tiere“?
 
0
 
0
 
1
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 

Bisher haben 1 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 1. April 2014 um 18:55 erstellt.
Welche Eigenschaft trifft deiner Meinung nach am meisten auf „Farm der Tiere“ zu?
 
0
 
0
 
0
 
0
 
1
 
0
 
0
 
0
 

Bisher haben 1 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 1. April 2014 um 18:55 erstellt.

Altersempfehlung

Ab wie viel Jahren würdest du „Farm der Tiere“ empfehlen?
 
0
 
0
 
0
 
0
 
0
 
1
 
0
 

Bisher haben 1 Nutzer abgestimmt. Die Umfrage wurde am 1. April 2014 um 18:55 erstellt.

Rezensionen

Schreibe die erste Rezension zu „Farm der Tiere“! Rezension schreiben

Hintergründe

[Hintergrundinfos ergänzen]


Mehr zum Buch „Farm der Tiere“

Wiki-Navigation

HauptseiteMitmachenMehr BuchPorträtsBuch des MonatsForum
Folge uns auf: TwitterFacebookGoogle+

Informationen zu diesem BuchPorträt

Dieses BuchPorträt wurde erstellt von: Aki-chan86



Dich stört etwas an diesem BuchPorträt?


Ideen, Vorschläge, Meinungen, Kritik & Lob zu allen BuchPorträts allgemein kannst du gerne im dafür vorgesehenen Forum hinterlassen.

Wir freuen uns auch, wenn du selbst ein BuchPorträt erstellen willst.

Bei Fragen stehen wir dir jederzeit zu Verfügung.
[[Kategorie:|]]
,

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Andere Wikis & mehr...

Zufälliges Wiki